Weihnachtsgeschichten . . .

Texte-zur-Weihnachtszeit ·Weihnachtsgeschichten ... und mehr!
texte-zur-weihnachtszeit-anne-carson-geschenke-geschenkideen-art-gifts-online-shop-of-ideas.

Weihnachten

»Weihnachten! – Welch ein prächtiges Wort! – Immer höher türmt sich der Schnee in den Straßen; immer länger werden die Eiszapfen an den Dachtraufen; immer schwerer tauen am Morgen die gefrorenen Fensterscheiben auf! Ach in vielen armen Wohnungen tun sie es gar nicht mehr. – Hinter den meisten Fenstern lugen erwartungsvolle Kindergesichter hervor; da und dort liegt auf der weißen Decke des Pflasters ein verlorner Tannenzweig. Es wird viel Goldschaum verkauft, und bedeckte Platten von Eisenblech, die vorbeigetragen werden, verbreiten einen wundervollen Duft.«

Aus: Wilhelm Raabe. Die Chronik der Sperlingsgasse.

 

 

*****

 

Ingeborg Breuer, geboren 1955, studierte Philosophie und Germanistik. Sie arbeitet als freie Journalisten für den Rundfunk und große Tageszeitungen (u.a. Frankfurter Rundschau, Süddeutsche Zeitung).

 

Im November erklärte die britischen Wörterbuchreihe Oxford Dictionaries "Post-Truth" also "postfaktisch" zum Wort des Jahres. Die Gesellschaft für Deutsche Sprache schloss sich dem in der vergangenen Woche an. Postfaktisch, das bedeutet, dass es in politischen und gesellschaftlichen Diskussionen eine Entwicklung von der Wahrheit zur "gefühlten Wahrheit" gibt.

 

Im November erklärte die britischen Wörterbuchreihe Oxford Dictionaries "Post-Truth" also "postfaktisch" zum Wort des Jahres.

 

Marc Wittmann (50) ist Psychologe und Humanbiologe am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene in Freiburg, Baden-Württemberg. Er hat mehrere Bücher und Aufsätze zum Thema Zeitwahrnehmung geschrieben.

 

Die Zeitwahrnehmung ist vielschichtig, wesentlich sind dabei aber zwei Dimensionen: die momentane Wahrnehmung und die Erinnerung. Je mehr wir auf die Zeit achten, etwa in der Langeweile der Wartezeit, desto langsamer vergeht die Zeit in der momentanen Wahrnehmung. In der Rückschau empfinden wir hingegen intensive Erlebnisse wie eine Reise viel ausgedehnter als die Alltagsroutine.

 

 

Die Zeitwahrnehmung ist vielschichtig, wesentlich sind dabei aber zwei Dimensionen: die momentane Wahrnehmung und die Erinnerung.

 

Hans Gerald Hödl geboren am 29. 08. 1959 in Sankt Sebastian ist ein österreichischer Religionswissen-schaftler. Hödl studierte römisch-katholische Theologie und Philosophie an der Universität Wien und wurde 2003 an der Humboldt-Universität zu Berlin für das Fach Kulturwissenschaft habilitiert.

 

Ein Ressentiment liegt dann vor, wenn ein reaktives Gefühl sich nicht Bahn brechen kann und dadurch habituell wird. Schelers Analyse schließt sich hier sehr eng an Nietzsche an. Er hebt weiters an der Rache, aber auch am Neid und anderen reaktiven Affekten hervor, dass diese am ehesten habituell werden, wenn sie sich auf Zustände beziehen, die dem Willen des Einzelnen entzogen sind.

 

“Ein Ressentiment liegt dann vor, wenn ein reaktives Gefühl  sich nicht Bahn brechen kann und dadurch habituell wird„

 

Anne Carson - Decreation. "Entschöpfung", schreibt Simone Weil in ihren privaten Aufzeichnungen, ist "Geschaffenes überführen ins Ungeschaffene." Und dies ist nicht gleichzusetzen mit Zerstörung: Geschaffenes überführen ins Nichts. Decreation meint: sich selbst aus dem Weg schaffen. Denn das Selbst steht sich selbst im Weg, wenn es darum geht, zu Gott zu gelangen. In der Ekstase - der der Liebe oder der religiösen - wird die Seele aus ihrem eigenen Sein herausgehoben und läßt sich selbst zurück. Das ist die absolute Waghalsigkeit der Liebe.

 

Anne Carson - Decreation. "Entschöpfung", schreibt Simone Weil in ihren privaten Aufzeichnungen, ist "Geschaffenes überführen ins Ungeschaffene."

 

 

Annelies Marie „Anne“ Frank geboren 12. Juni 1929 in Frankfurt am Main als Anneliese Marie Frank; gestorben Februar oder Anfang März 1945 im KZ Bergen-Belsen, war ein jüdisches deutsches Mädchen, das 1934 mit seinen Eltern und seiner Schwester Margot in die Niederlande auswanderte, um der Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu entgehen, und kurz vor dem Kriegsende dem nationalsozialistischen Holocaust zum Opfer fiel.

 

Beste Kitty, ich habe dir schon öfter geschrieben, dass wir hier alle so unter Stimmungen leiden, und ich glaube, dass das vor allem in der letzten Zeit bei mir stark zunimmt...

 

Beste Kitty, ich habe dir schon öfter geschrieben, dass wir hier alle so unter Stimmungen leiden, und ich glaube, dass das vor allem in der letzten Zeit bei mir stark zunimmt...

 

Rainer Maria Rilke. Geboren am 4.12.1875 in Prag. Rilke war der Sohn eines Militärbeamten und Beamten bei der Eisenbahn. Besuchte die Militärschule St. Pölten 1886 bis 1891 und danach die Militär-Oberrealschule in Mährisch-Weißkirchen. Der sensible Knabe wich der Offizierslaufbahn aus, bereitete sich privat auf das Abitur vor und studierte Kunst- und Literaturgeschichte in Prag, München und Berlin. 1897 Begegnung mit Lou Andreas-Salomé, mit der er 1899/1900 nach Rußland reiste. Das Land, die Menschen, vor allem die »russische Seele« beeindruckten ihn sehr.

 

Rainer Maria Rilke. Geboren am 4.12.1875 in Prag. Rilke war der Sohn eines Militärbeamten und Beamten bei der Eisenbahn.

 

Peter Handke wird am 6. Dezember 1942 in Griffen (Kärnten) geboren. Die Familie mütterlicherseits gehört zur slowenischen Minderheit in Österreich; der Vater, ein Deutscher, war in Folge des Zweiten Weltkriegs nach Kärnten gekommen. Peter Handke hat sein Studium vor der letzten und abschließenden Prüfung abgebrochen, erscheint sein erster Roman.

Gedicht an die Dauer. Schon lange will ich über die Dauer schreiben, keinen Aufsatz, keine Szene, keine Geschichte – die Dauer drängt zum Gedicht.

, Peter Handke hat sein Studium vor der letzten und abschließenden Prüfung abgebrochen, erscheint sein erster Roman

 

Als Weihnachtsgeschichte bezeichnet man die Erzählungen im Neuen Testament zur Geburt Jesu von Nazaret. Im engeren Sinn ist damit der Textabschnitt Lk 2,1–20 EU gemeint, der traditionell im christlichen Weihnachtsgottesdienst verlesen wird. Im weiteren Sinn sind alle Texte zur Kindheitsgeschichte oder Vorgeschichte Jesu im Matthäusevangelium und Lukasevangelium gemeint.

Diese Geschichten werden im Christentum und darüber hinaus vielfältig rezipiert und dargestellt, etwa in Krippenspielen, Weihnachtskrippen und Weihnachtsfilmen. Eine einheitliche Weihnachtsgeschichte entstand erst aus der Zusammenführung und vielfältigen Deutung verschiedener biblischer Textmotive.

 

 Als Weihnachtsgeschichte bezeichnet man die Erzählungen im Neuen Testament zur Geburt Jesu von Nazaret.

Fernando Pessoa, der 1935 im Alter von 47 Jahren gestorben ist, gilt heute als der wichtigste Dichter der Moderne in der portugiesischen Literatur. Zu Lebzeiten hat er nur wenig veröffentlicht; wenn überhaupt, so kannte die Nachwelt ihn als Lyriker. Das Erscheinen der Prosaaufzeichnungen Pessoas, 1982 im portugiesischen Original, war daher eine literarische Sensation.

Ich bin zu einer Zeit geboren worden, in der die Mehrheit der jungen Leute den Glauben an Gott verloren hatte, aus dem gleichen Grund, aus welchem ihre Vorfahren an Gott geglaubt hatte.

 

Fernando Pessoa, der 1935 im Alter von 47 Jahren gestorben ist, gilt heute als der wichtigste Dichter der Moderne in der portugiesischen Literatur.

 

Emil M. Cioran, geboren am 8. April 1911 in Rășinari in Siebenbürgen, damals Österreich-Ungarn, heute Rumänien; gestorben am 20. Juni 1995 in Paris, war ein rumänischer Philosoph und einer der bedeutenden Aphoristiker des 20. Jahrhunderts.

Je mehr wir die letzte Mahnung des Buddha bedenken: »Der Tod wohnt allen zusammengesetzten Dingen inne. Arbeitet ohne Unterlaß an eurem Heil«, desto mehr bestürzt uns die Unfähigkeit, uns als Aggregat zu fühlen, als vorübergehende, um nicht zu sagen: zufällige Begegnung von Elementen. Im Abstrakten ist es uns leicht, uns so zu verstehen; im Unmittelbaren lehnen wir körperlich diesen Gedanken ab als eine nicht assimilierbare Evidenz.

 

 

Emil Erich Kästner geboren am 23. Februar 1899 in Dresden; gestorben 29. Juli 1974 in München) war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Verfasser von Texten für das Kabarett. Bekannt machten ihn vor allem seine Kinderbücher wie Emil und die Detektive, Das doppelte Lottchen und Das fliegende Klassenzimmer sowie seine humoristischen und zeitkritischen Gedichte.

„[…] ich komme aus ganz kleinen Verhältnissen, mein Vater war ein Facharbeiter und auch Sozialdemokrat natürlich. Ich habe als Kind schon erlebt, wie die Arbeiter streikten und wie die berittene Gendarmerie mit herausgezogener Plempe da auf die Leute losschlug, die dann mit Pflastersteinen die Laternen einschlugen, und ich habe heulend neben meiner Mutter am Fenster gestanden. Mein Vater war da unten mit dabei – also da haben wir schon zwei entscheidende Dinge.“

 

Eine vorweihnachtliche Betrachtung von Erich Kästner (1899-1974)
Christmas stories - Anne Carson Christmas-stories · Anne-Carson · Christmas · Gift-Ideas